Push-Marketing bzw. Pushmarketing

Push-Marketing bzw. Pushmarketing

Durch Push-Marketing (engl. drücken) wird ein latentes Bedürfnis beim Verbraucher in ein bewusstes Bedürfnis umgewandelt und ein Produkt durch Marketingmaßnahmen gegenüber anderen Produkten hervorgehoben.

Die beiden Begriffe push und pull stammen ursprünglich aus der Logistik, werden aber inzwischen auch im Marketing eingesetzt. Im Marketing werden darunter zwei gegensätzliche Strategien verstanden, Produkte an einem Markt abzusetzen. Unter bestimmten Voraussetzungen können beide Strategien miteinander kombiniert werden.

Eine Push-Strategie im Marketing wird dann eingesetzt, wenn ein Produkt/Gut dem Endkunden noch unbekannt ist und der Nutzen, den dieses Produkt stiftet, signalisiert werden muss. Beim Push-Marketing besteht beim Endkunden zwar schonein latentes Bedürfnis (noch ohne Zuordnung zu einem speziellen Produkt oder einer Marke), welches dann jedoch durch aktive Marketingmaßnahmen in ein bewusstes Bedürfnis umgewandelt werden kann.
Dabei geht die Stoß-Richtung vom Hersteller über die gesamte Distributionskette bis zum Endverbraucher. Mit Rabatten und weiteren verkaufsfördernden Maßnahmen versucht der Hersteller, seine über Großhandel und Einzelhandel bis zum Endkunden zu „drücken“.
Ein Beispiel für eine Push-Strategie aus dem Bereich der Werbung sind Promotionaktionen durch Einzenhändler mit Produktsamples. Der Konsument erhält vom Unternehmen Informationen und Produktproben, ohne dass vorher ein ausgeprägtes Bedürfnis beim Endkunden besteht. Das Ziel von Push-Strategien ist die Generierung eines Nachfragesogs und dementsprechend werden neue Produkte in einem bestehenden Markt oft mit Push-Strategien eingeführt.
Die meisten Unternehmen operieren nach der Push-Strategie, d. h. sie müssen jeden einzelnen Abnehmer überzeugen. Nur größere Unternehmen können es sich in der Regel leisten, nach der Pull-Strategie zu agieren, indem sie erhebliche Beträge in Werbung und Verkaufsförderung investieren und so beim Verbraucher eine Nachfrage nach ihren Produkten schaffen; diese wirkt dann wie ein Sog auf das Produkt im Vertriebssystem. Im Bereich Vertrieb wird auf Push-Strategie gesetzt, um Produkte am Markt einzuführen. Dazu wird über Verkaufsförderungsmaßnahmen über den Handel an die Konsumenten adressiert.

Das Push-Marketing ist die umgekehrte Wirkungskette des Pull-Marketings.

Bedeutung von Push-Marketing beim Healthcare Marketing:
Push-Marketing spielt beim Healthcare Marketing besonders im OTC Bereich eine große Rolle. Zwischenstationen auf dem Weg vom Hersteller zum Endverbraucher sind hier ebenfalls Großhändler und (online) Apotheken als Einzelhändler.

Sorry, you can not to browse this website.

Because you are using an outdated version of MS Internet Explorer. For a better experience using websites, please upgrade to a modern web browser.

Mozilla Firefox Microsoft Internet Explorer Apple Safari Google Chrome